Herbstbummel 2016

Herbstbummel der 1.-6. Klasse zum „Waggälistäg“ an der Zulg

Am Donnerstag, den 8. September, versammeln sich alle Klassen mit den Lehrpersonen beim Schulhaus Unterlangenegg. Wir laufen zu der Bushaltestelle „Hänni“ und besteigen den Bus. Neben der Kirche Steffisburg steigen wir aus, werden in Gruppen eingeteilt und bekommen Namenskleber.

Auf der Wanderung gibt es verschiedene Posten. Zuerst sollen wir einen Gruppennamen finden. Die zweite Aufgabe ist auf ein Blatt etwas Ekliges, etwas Lustiges, Schönes, Spitziges, Hartes, Weiches oder Gelbes zu suchen. Manchmal haben die Kleineren mehr Freude als die Grösseren. Beim nächsten Halt sollen möglichst wenige Beine der Gruppenmitglieder den Boden berühren. Als vierte Aufgabe wird abgefragt, ob man die Namen von den Gruppenmitgliedern aufsagen kann, dann gibt es einen Punkt. Ziel ist es viele Punkte zu machen. Bei einem Bauernhaus ist ein Hund, der wie eine Wurst aussieht.

Wir laufen etwa eine Stunde bis zu unserem Ziel, dem „Waggälistäg“ an der Zulg. Nun überqueren wir ihn gemeinsam. Jetzt bauen wir zwei Lagerfeuer. Die einen bräteln hinter der Brücke, die anderen vor der Brücke. Man kann Würste grillien, Chips essen oder was man eben dabei hat.

Nach dem Essen dürfen wir spielen, was wir wollen. Einige gehen klettern. Das Wasser ist sehr kalt, aber trotzdem gehen wir hinein, weil es eine coole Strömung gibt und man gut und schnell schwimmen kann, den das Wasser ist dort etwa brusttief. Ich wate im Bach herum und schaue nach schönen Steinen. Meine Füsse sind fast taub und weiss. Darum laufe ich durch den warmen Sand, bis sie rot werden und lustig kribbeln. Brrr. Es ist kalt!

Nachher packen wir unsere Rucksäcke. Jetzt laufen wir wieder eine Stunde der Zulg entlang und kommen bei Steffisburg aus dem Wald. Auf uns wartet ein Extrabus. Deshalb sind wir zehn Minuten früher beim Schulhaus.

Am Ausflug hat uns am meisten gefallen: Zeit verbringen mit denjenigen, die man nicht in der Klasse hat. Mit der 1. bis 6. Klasse zusammen gehen. Das Wetter hat auch gepasst. Das Laufen, Grillieren und Baden. Der Waggälistäg war lustig. Einen Stock ins Feuer halten, bis er brennt. Das Mittagessen und das Spielen. Das Baden, auch wenn es kalt war. Die Schuhe und Socken ausziehen und die Füsse ins kalte Wasser reinhalten. Zusammen einen so coolen Ort finden.

Bericht der 5. und 6. Klässler Prim Unterlangenegg